Hund parkett mietwohnung

Dort hatte ein Mieter in einer mit Parkettboden ausgestatteten Wohnung einen Labrador gehalten, der beim Laufen durch die Wohnung mit seinen Krallen Kratzspuren auf der Oberflächenversiegelung des edlen Holzfußbodens hinterließ, was Instandsetzungsarbeiten zum Preis von immerhin rund 4. Die insofern krallenbedingten Kratzspuren auf dem Parkett hat der Vermieter trotz anderslautender. Der Berufung vor dem Oberlandesgericht Koblenz hielt das Urteil nicht stand. Der Mieter muss doch für die aufgetretenen Schäden bezahlen. Sie ärgern sich, dass die Tiere das Parkett zerkratzen und fürchten, dass die Vierbeiner Krach machen und stinken.

Ein nicht zu unterschätzender Nachteil der Verwendung von Parkett oder Laminat in einer Mietwohnung besteht allerdings darin, dass es nicht.

Hund parkett mietwohnung

LG Koblenz dies differenzierter und urteilte, dass die durch einen Hund verursachten Kratzer keine vertragsgemäße Abnutzung darstellten, wenn sie. Hund des Mieters verursacht großen Schaden am Fußboden der Mietwohnung. Der Hund beschädigte mit seinen Krallen den in der Wohnung verlegten Parkettboden aber so erheblich, dass die Schadensbeseitigung etwa € 5. Hallo ihr lieben, ich muss euch jetzt mal was fragen. Und zwar wohne ich seid Juni in meiner ersten eigenen Wohnung. Diese Wohnung hat von anfang an überall ausser im Badezimmer Parkett -Boden. Urinflecken auf Parkett in Mietwohnung und NK. Dies veranlasste ihn, Klage auf Schadensersatz zu erheben.

Dies gilt sowohl für den Fall, dass man in eine neue Mietwohnung mit Hund zieht, aber auch wenn man bereits längere Zeit in einer Mietwohnung lebt und.

Hund parkett mietwohnung

Was aber wenn sich die Katze oder der Hund mit tiefen Furchen im Parkett oder Kratzspuren an der Wand in der Wohnung verewigt haben? Nicht selten hinterlassen die. In einem konkreten Fall hatte ein Labrador einige Kratzer im Parkett einer Mietwohnung verursacht, die er mit seinem Herrchen teilte. Doch dieser war bei Auszug von Hund und Herrchen gar nicht angetan von den Kratzern auf dem.

Der einst so schöne Parkettboden ist in die Jahre gekommen, doch wer muss das Parkett abschleifen beim Mieterwechsel eigentlich bezahlen? Nur kurz den Stuhl unsanft verschoben, schon ist es passiert: das Parkett ist zerkratzt. Ist das Parkett in der Mietwohnung zerkratzt, entstehen hohe Renovierungskosten. Die Schweizer sind ein Volk von Mietern.

Rund zwei Drittel aller Haushalte werden im Mietverhältnis bewohnt. Und in jedem zweiten Haushalt lebt auch mindestens ein Heimtier. Die Tierhaltung führt aber auch immer wieder zu Konflikten zwischen Mietern und Vermietern. Ein Mieter war mit seinem Labrador für etwa 11 Monate in eine Mietwohnung gezogen. Der Vermieter war hiermit ausdrücklich einverstanden. Doch nach dem Auszug gab es Ärger.

Der Vermieter verlangte Schadensersatz, weil der Parkettboden erhebliche Kratzer aufwies. Diese waren teilweise bis zu 10. Er kann sich nicht darauf berufen, dass die vom Hund verursachten Kratzer von Vermieter, der die Haltung ja erlaubt habe, als eine “normale“ Folge eines vertragsgemäßen Verhaltens hinzunehmen seien. Hundehaltung in der Mietwohnung. Ist die Mietwohnung mit Parkettboden oder Teppichboden vermietet, ist der Vermieter nämlich für die Erneuerung der Fußböden verantwortlich, wenn diese.

Keine Haftungsübernahme durch die Privathaftpflicht oder Tierhalterhaftpflichtversicherung bei Kratzern im Parkett durch einen Hund.